Getestet: Hask Argan Oil

21:07 Laura Basmer 1 Comments

Hallo ihr Lieben,

Heute habe ich für euch ein "new Kid on the block" - die Hask Argan Oil Reparing Serie, die neu in unsere deutschen Drogerieläden kommt.
Ob sie was taugt und wie mir die Produkte gefallen haben erzähle ich euch im heutigen Post, also seid gespannt!




Ich habe aus der Argan Oil Repairing Serie von Hask das Shampoo*, den passenden Conditioner* sowie 2 Päckchen von dem Deep Conditioner* bekommen und habe die Produkte nun seit gut 3 Wochen in meine Routine eingebunden.
Das hat ganz gut gepasst, da meine 1.5l Flasche Shampoo gerade leer gegangen war und ich sowieso gerne mal was Neues wollte (ich muss ehrlich sagen, ich würde nie wieder eine SO große Flasche Shampoo kaufen. Irgendwann verliert man einfach die Lust an einem Produkt.)
Also habe ich neugierig die neuen Produkte ausprobiert und schildere euch heute meine ersten Eindrücke.



Das Shampoo ist seeeehr ergiebig. Ich komme mit der berühmten haselnussgroßen Menge prima aus für mein langes Haar. Es schäumt sehr und lässt sich toll ins Haar einarbeiten. Was einem sofort auffällt ist der Geruch: Das Shampoo duftet sehr zitronig und orangig, ein wenig auch nach Zitronenmelisse. Das sollte man auf jeden Fall mögen. Für mich war es anfangs ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber es bringt so eine gewisse Frische mit, was ich sehr toll fand.
Gerade für den Sommer kann ich mir das sehr gut vorstellen!

Das Shampoo ist nicht nur sehr ergiebig, sondern lässt sich auch schnell und gut auswaschen, was mir persönlich sehr wichtig ist. Ich hasse nichts mehr, als ewig meine Haare auszuspülen und am Ende immer noch Shampooreste im Haar zu finden.
Meine Haare fetten gottseidank nicht sonderlich schnell, sodass ich sie meistens nur alle 3-4 Tage wasche. Auch das war mit dem Shampoo von Hask kein Problem - die Haare sehen sehr lange schön frisch aus.

Einzig und allein ein Manko habe ich: Ich Dussel habe das Shampoo natürlich einmal auch ins Auge bekommen und uiuiui - das hat gebrannt wie Feuer! Da hätte ich drauf verzichten können.


Ohne Conditioner geht bei mir gar nichts. Deshalb fand ich es auch besonders prima, dass ich direkt den passenden Conditioner mit ausprobieren konnte. Auch hier fällt direkt der Zitrus-Geruch auf, der allerdings leider nach dem Trocknen der Haare verschwunden ist - ich mag es doch immer so, wenn meine Haare noch möglichst lange nach tollem Shampoo riechen! Dieses Frisch-vom-Friseur-Gefühl - ihr wisst schon.

Der Argan Oil Conditioner lässt sich sehr einfach und leicht in das Haar einarbeiten und lässt sich nach kurzer Einwirkzeit auch herrlich einfach wieder auswaschen, ganz analog zum Shampoo. Das mag ich unheimlich gern!
Nach dem Waschen lassen sich meine Haare auch super gut durchkämmen, das ist sehr selten und unheimlich wichtig für mich. Ich kriege meine Haare nämlich oft nur schwer durchgekämmt und das ist dann eine richtige Qual. Hier hatte ich aber wirklich keine Probleme - eine prima Erfahrung!

Die Haare sind weich und fühlen sich wundervoll gepflegt an, das hängt natürlich an dem enthaltenen Argan Öl , dem Kokosnussöl und auch Olivenöl ist da drin - volle Öl-Power also.


Als große Ergänzung gibts dann noch den Deep Conditioner in der gewohnten Haarkur-Verpackung. Den soll man 10 Minuten einwirken lassen um ein bestmögliches Pflegeergebnis zu erreichen. Ich mag ihn ganz gerne, allerdings muss ich sagen, dass es für mich meistens nicht in Frage kommt ein Produkt 10 Minuten einwirken zu lassen - das ist mir irgendwie zu lange. Meine Haare sind gottseidank auch nicht so geschädigt, dass ich das zwingend regelmäßig nötig hätte.
Der Deep Conditioner macht die Haarpracht auf jeden Fall sehr geschmeidig und duftet ebenfalls super nach Zitrone.

 Insgesamt hat mir die Serie sehr gut gefallen und ich werde sie definitiv weiter verwenden. Ich bin schon sehr gespannt wie die Langzeitwirkung hier aussehen wird! Und ein netter Nebeneffekt: Die Produkte sind tierversuchsfrei, ohne Sulfate und ohne Parabene.
Ihr findet die Hask Produkte nun auch bei dm, Müller und BUDNI. Eine Flasche Shampoo bzw. Conditioner liegt bei 6,95€ für 355ml. Der Deep Conditioner als Kur kostet 2,75€ für 50ml ; das reicht locker für 2x Kur.

Seid ihr vielleicht schon mal über die Produkte gestolpert? Welche Shampoo-Marke ist euer Liebling? Gibts da ein Produkt auf das ihr einfach niemals verzichten wollt?

Herzallerliebst,
eure Madame Bazinga


* PR Sample: Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Danke dafür! 

1 Kommentar:

  1. Von den Produkten habe ich noch nie gehört, sie sehen aber schon mal ziemlich hübsch aus. Dein Feedback klingt eigentlich auch ziemlich gut, sodass die Produkte auch für mich interessant sein könnten. Ich muss aber nochmal die Inhaltsstoffe checken, denn wenn das so im Auge gebrannt hat, finde ich das schon etwas bedenklich. Schließlich kann sowas immer mal passieren. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen