let's snack: die dreamies snacky challenge

21:32 Laura Basmer 2 Comments

Hach, die Madame lebt noch - wer hätte das gedacht :)
Schön, dass ihr auch noch nach so langer Zeit noch hier landet. Mir fehlt das Bloggen ab und an schon und jetzt hat sich eine hervorragende Gelegenheit geboten um nochmal ein wenig zu schreiben.

Wir haben nämlich Post von der Blog Box bekommen - und mit wir, da meine ich die Katzen und ich :)
Natürlich waren alle direkt aus dem Häuschen - denn allein der Karton - einfach herrlich :) und dann waren da auch noch raschelnde Tütchen drin!



Es geht um die neue "Snacky Mouse" von Dreamies mit der eure Miezen einfach herrlich gut spielen können - sofern sie denn intelligent genug sind, aber dazu gleich mehr.
Im Paket enthalten war neben der "Snacky Mouse" auch noch eine Auswahl an leckeren Dreamies, die sich - wie sich schnell herausstellte - großer Beliebtheit erfreuen durfte und sogar noch was Süßes für den Mister und mich, nämlich leckere M&Ms. On top kam noch ein fancy Turnbeutel mit Dreamies Branding.

Wie lecker und anziehend Dreamies auf unsere Katzen wirken - das könnt ihr hier sehen:


Sie haben die Packungen einfach aus dem Karton geholt und aufgebissen (seitdem verstecke ich sie) :D


Die Freude und auch Verwirrtheit war also groß als die Mama unbedingt das Paket mit den beiden Miezis zusammen auspacken wollte und sobald Pebbles die Dreamies gerochen hatte, hat sie nicht mehr aufgehört zu miauen :D



Nun also zur "Snacky Challenge" - tja. Meine Katzen sind, wie sich herausgestellt hat, nicht besonders intelligent. Zumindest wenn es um Katzenspielzeug geht. (Wenn es um "Wie komme ich in die Kiste" oder "Wie komme ich auf den Schrank" geht sind sie plötzlich unheimlich schlau...)
Wir haben also die Snacky Mouse mit leckeren Dreamies gefüllt und sie hoffnungsvoll unter die Nase der Miezen gestellt.



Pebbles hat das Ganze eher sehr respektvoll und fast schon mit ein bisschen Angst behandelt, während Zazzy schneller den Dreh raus hatte und zumindest gerochen hat, dass da was Leckeres drin ist.


Letztendlich hat es Zazzy nach mehreren Tagen verstanden und angefangen mit der Pfote gegen die Maus zu schlagen. Dann kippt diese natürlich um und durch die Löcher fallen die Leckerlies - hurra!


Pebbles hat es allerdings bis zum heutigen Tag noch immer nicht verstanden und ich befürchte, das wird auch so bleiben. Warum auch so viel Aufwand betreiben, wenn man die Leckerlies auch einfach so kriegen kann, nicht wahr? :) 


Allerdings ist die Snacky Mouse wirklich furchtbar süüüß und so wird sie weiterhin in unserem Wohnzimmer vor sich hin dümpeln, immer brav von uns mit Dreamies gefüttert werden und ab und an dann von Zazzy geleert werden :D 
Vielleicht findet ja auch Pebbles irgendwann noch die Zeit (:D) und Lust und probierts auch mal aus - auf die Leckerlies stehen sie nämlich beide einfach total! 

Und wie gehts euch so? 
Würdet ihr vielleicht gern wieder öfter hier etwas lesen? :) 

Allerliebst, 
eure Madame Bazinga

Kommentare:

  1. Hach süß, diese kleine Maus. Die ist fast zuuu süß, um sie in Katzenpfoten zu geben. Unsere tut sich mit solchem Spielzeug immer schwer. :) Lieber liegt sie faul rum und beobachtet alles.

    Liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ist ja niedlich :D
    Ich würde auf jeden Fall gerne wieder öfter was von dir lesen, deine Posts sind einfach immer so schön unterhaltsam geschrieben :)

    AntwortenLöschen