Halloween-Nails für Kurzentschlossene

12:53 Laura Basmer 2 Comments

Hallo ihr Lieben,

momentan ist ja wirklich alles voll mit Halloween - egal ob tolle Make-Ups, Deko oder gruseligem Fingerfood, man findet eigentlich alles.
Für mich fällt ein ausgefallenes Make-Up dieses Jahr flach, da ich einfach keine Zeit habe... ABER es überkam mich heute spontan und ich musste mir dann doch immerhin coole und gruselige Nägel machen...


Ich habe meine Nägel letztes Jahr schon so getragen - es aber nicht auf dem Blog gezeigt. (Wer mich dazu inspiriert hat, weiß ich leider nicht mehr... es war irgendein YT-Video aber ich finde es nicht mehr :D Fail.) Das tolle an diesem Design ist, dass ihr als Nagellack-Junkie ALLES zuhause habt und nichts Spezielles braucht. Ihr könnt also direkt loslegen! Das braucht ihr:


Einen Nude-farbenen Lack (hier: OPI Don't Pretzel My Buttons), einen dunkelroten Lack (hier OPI, Name unbekannt :D), einen hellroten Lack (hier KIKO) und Topcoat. Außerdem noch Zahnstocher oder Dotting Tools - oder sonst irgendwas mit dem ihr im Nagellack rumstochern könnt.



Als STEP 1 lackiert ihr einen der roten Lacke und zwar so, dass er ganz durchtrocknet. 100prozentig decken muss er aber nicht. Ihr könnt auch beide Lacke zusammen kombinieren und tupfen - dann sieht es ein wenig realistischer aus.

STEP 2 ist dann erneut einer der beiden roten Lacke (ich habe den hellroten gewählt). Den lasst ihr aber NUR ANTROCKNEN und packt Topcoat drüber. Auch den Topcoat NICHT komplett trocknen lassen.


Bei STEP 3 kommt auf den noch nicht ganz trockenen Topcoat der Nude-Lack. Je nach Deckkraft eures Nude müsst ihr eventuell noch eine zweite Schicht von dem lackieren. Bei mir hat eine gereicht - denn auch hier gilt: er muss nicht alles exakt decken. Den Nude-Lack bitte auch NICHT KOMPLETT TROCKNEN lassen, sondern nach kurzem Antrocknen kommt als

STEP 4 eine weitere Schicht Topcoat drauf. Diese lasst ihr ebenfalls NUR ANTROCKNEN.

STEP 5 Nehmt euch einen Zahnstocher und fangt an, die Nude-Schicht und den oberen Topcoat anzuheben und darin rumzubohren, wie es euch beliebt. Wenn ihr es schafft ein "Loch" zu machen und die Seiten nach außen umzuklappen sieht es realer aus.


Das macht ihr bei allen Nägeln - wühlt einfach mit dem Zahnstocher drauf los und ihr werdet direkt sehen, was realistisch aussieht und was eher nicht.

Als letzten STEP 6 kann man dann noch mit den Rottönen um die Nägel herum malen - hier kann man auch Kunstblut nehmen, wenn man das möchte.


Jetzt müsst ihr nur noch warten, warten, warten da es doch recht viele Schichten Nagellack sind und die ja erstmal völlig durchtrocknen müssen. Nochmal oben Topcoat draufpacken würde ich allerdings nicht, denn je unebener das Ganze ist, desto ekliger siehts aus!


Und zack - fertig sind eure ekligen Nägel! Schööööön blutig.
Feiert ihr denn gern Halloween? Habt ihr schon Pläne? Und verkleidet ihr euch? Wenn ja, als was?

FALLS jemand von euch eine tolle, schnell umsetzbare Idee hat für ein Make-Up, lasst sie mir doch bitte in einem Kommentar hier! Ich bin immernoch am Suchen, da ich nur sehr sehr wenig Zeit haben werde morgen...

Bis dahin,
ein schaurig schönes Fest!

Eure Madame Bazinga

Kommentare:

  1. Super klasse Nageltutorial! Die Idee ist der absolute Hammer!:D

    xoxo, Merce
    www.its-mercedita.blogspot.de

    AntwortenLöschen