Haare waschen - und das nachhaltig!

08:00 Laura Basmer 3 Comments

Hallo ihr Hübschen,

heute habe ich mal wieder was für die Haare im Gepäck - Das neue Marabu Shampoo Konzentrat. Erhältlich ist es seit letzten Monat, allerdings glaube ich nur bei Globus, Real und Müller. Online habe ich es auch gefunden, zB beim Drogerie 24 Shop.

Idee hinter dem Marabu Shampoo-Konzentrat* ist, dass es 3x ergiebiger ist als normales Shampoo, deshalb also nicht so viel Verpackungsmaterial (für die Nachhaltigkeit) braucht, generell nicht so viel vom Produkt und natürlich auch nicht so viel Platz, beispielsweise fürs Reisen.
Soweit die Idee und ich finde das Konzept wirklich gut - Nachhaltigkeit bei Produkten ist momentan ja sowieso wichtig und etwas, über das man ab und an mal ein wenig nachdenken sollte.


Das Shampoo-Konzentrat ist in drei Varianten erhältlich: Für mehr Volumen, für coloriertes Haar und als Intensivpflege für stark geschädigtes Haar. Ich habe die beiden letzteren Varianten zum Testen erhalten. Im Fläschchen sind übrigens 100ml Shampoo-Konzentrat für einen Preis von 3,99euro. Mag den ein oder anderen erstmal abschrecken (ich kriege ja oft mit, dass man bei Shampoo nicht gerne Geld ausgibt...) Aber bedenkt man dass es dann EIGENTLICH 300ml sind, wenn es 3x so ergiebig ist, ist der Preis doch OK. (Zumal ich sowieso GERNE Geld für Shampoo ausgebe, aber das ist eine andere Baustelle...)


Soweit die Theorie. Ich muss leider sagen, dass ich mit den angegebenen 1-3 Pumpstößen überhaupt nicht klar komme. Das reicht mir bei meinen Haaren einfach nicht.
OK, ich mag es auch wirklich wenn es viel schäumt - aber das erreiche ich bei 1-3 "Portionen" Shampoo-Konzentrat bei meiner Haarlänge einfach nicht. (Meine Haare gehen bis zur Brust). Auch nicht, wenn meine Haare klitschnass sind, wie es in der Anleitung steht. Generell sollten die Haare übrigens IMMER schön nass sein, wenn ihr einschäumt und vor allem die Kopfhaut komplett befeuchtet, damit ihr die nicht zu sehr reizt! Kleiner Tipp am Rande.
Ich brauche also schon mindestens 5 Pumpstöße um meine Haare überall und meines Erachtens ausreichend mit dem Schaum zu versorgen und zu reinigen. Das ist zwar immer noch weniger als mit meinem normalen Shampoo aber definitiv nicht 3x weniger..
Hier seht ihr einen Vergleich - meine "normale" Menge Shampoo und die Menge Shampoo-Konzentrat:


Von der Pflegewirkung empfinde ich beide als relativ gleich - ich konnte um ehrlich zu sein keinen großartigen Unterschied feststellen außer den Geruch. Das lilafarbene Shampoo für coloriertes Haar riecht (leider) nach Melone und recht künstlich, das ist etwas was ich persönlich gar nicht mag. Die Intensiv-Pflege für die Haare riecht jedoch sehr angenehm, nichts was irgendwie hervor sticht, aber schön "sauber".
Ich würde die Pflegewirkung der Shampoos als mittel bis gut beschreiben. Ganz ohne Conditioner oder entwirrendes Pflegespray bin ich hier nicht ausgekommen, aber meine Haare haben schön geglänzt und gesund ausgesehen. Auch das Nachfetten war wie gewohnt bei mir kein Thema. Ich wasche meine Haare nämlich nur alle 3 oder 4 Tage.


Wirklich praktisch finde ich den Pumpspender, der sollte meiner Meinung nach an viel mehr Produkten dran sein. Lediglich die Frage ob sich das als Problem erweist, wenn das Produkt zur Neige geht, kann ich euch noch nicht beantworten. Bezüglich der Packungsgröße und der Nachhaltigkeit bzw. Reisegepäck etc. - SO viel kleiner als eine normale Shampoo-Flasche ist das jetzt nicht. Dennoch praktisch und würde bei mir in die Sporttasche wandern (wenn ich denn momentan eine besitzen würde...). Es dürfte aber mit ins Handgepäck weil es nur 100ml enthält - das finde ich super!

OK. Versuchen wir mal ein FAZIT zu ziehen. Pflegewirkung und Gedanken hinter dem Shampoo finde ich gut. Die Umsetzung bzw. die Wirkung bei mir eher mittelprächtig. Ich komme nicht mit der angegebenen Menge aus und damit ist das Produkt für mich natürlich auch nicht so nachhaltig wie anfangs angenommen. Vielleicht liegt es aber auch einfach an meinem subjektiven Haar-Wasch-Verhalten dass das Produkt bei mir nicht so ergiebig ist wie es soll.
Noch dazu kommt, dass ich oftmals den Kopf zweimal einschäume um ja alle Reste vom Trockenshampoo zu erwischen. Von daher ist das Produkt nicht wirklich etwas für mich persönlich. Beim nächsten Urlaub werde ich aber vielleicht darauf zurückkommen.

Soll heißen: Habt ihr kürzere Haare als ich oder eine andere Routine scheint das doch durchaus zu funktionieren, das sieht man zB hier bei "Different kind of girlz" oder hier bei "Stuff for Beauties". Von der Pflegewirkung her kann ich es euch empfehlen - probierts einfach mal aus, wenn ihr vielleicht was für die Umwelt tun möchtet! :)

Habt ihr denn schon davon gehört oder das Shampoo-Konzentrat irgendwo im Laden gesehen?
Wäre das was für euch? Und was haltet ihr vom Konzept?

Liebst,
eure Madame Bazinga

*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Danke dafür! 

Kommentare:

  1. bin hier nur durch Zufall weil ich nen sehr positiven Vermerk auf http://frauenbewerten.de/ über euch gelesen hatte. Die stylings hier überzeugen mich wirklich. werd wohl öfters vorbeigucken :-)

    AntwortenLöschen
  2. bin hier nur durch Zufall weil ich nen sehr positiven Vermerk auf http://frauenbewerten.de/ über euch gelesen hatte. Die stylings hier überzeugen mich wirklich. werd wohl öfters vorbeigucken :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey, also eigentlich ist die Idee ja gut. Aber eigentlich wäre es dann ja auch sinnvoll, eine normalgroße Packung zu machen, die dreimal länger hält als eine normale, sonst fällt ja genausoviel Müll an, da ist das mit der Nachhaltigkeit wohl nicht so durchdacht. Vorallem, wenn sie garnicht sooo extrem ergiebig ist.
    Schade, denn die Idee mach ich :)

    AntwortenLöschen